• Freiland-Aussaat: Rettich, Radieschen, Möhren, Erbsen, Mangold, Schwarzwurzeln.
  • Gewächshaus: Zuccini, Gurken am Monatsende.
  • Erdbeerbeete mulchen, nicht düngen.
  • Auspflanzen: Kohlrabi, Kopfsalat, Kohl, Sommerlauch, Kräuter
  • Zwiebeln und Schalotten stecken.
  • Kartoffeln vorkeimen. Bei ca. 8-10°C Bodentemperatur in den Boden setzen.
  • Blütenansätze beim Rhabarber entfernen.
  • Sommerblumen säen.
  • Rosen zurückschneiden.

 

Operation "Terasse"

Jedes Jahr eine größere bauliche Maßnahme. 

In diesem Jahr musste die alte Steinterasse einer neuen Holzterasse weichen. Zuerst mussten insgesamt 72 Waschbetonplatten der Größe 50x50 abgetragen und auch noch abtransportiert werden. 
Jede einzelne Platte haben wir von Hand und ohne technische Hilfe aus dem Garten befördert, wobei uns Freunde (ebenfalls Gärtner) diese dankbar abgenommen haben. 
Nachdem die "Betonwüste" abgetragen war, ging es daran, die Erde einigermaßen einzuebnen und die Höhe anzugleichen. 
Nach endlosen Diskussionen und vielen Besuchen in verschiedenen Holzhandlungen haben wir uns entschieden, als Holz einfaches druckimprägniertes Kiefernholz zu verwenden; wir sind der Meinung, daß Tropenhölzer nicht zum Stil eines Kleingartens gehören. 
Noch bevor das Material angeliefert wurde, haben wir die Sockel für die Holzunterkonstruktion gelegt. Diese bestehen aus Steinplatten (30x30) die als Reste noch "hinter der Laube" rumlagen. 
Dummerweise mußten wir eine riesige Steinplatte berücksichtigen, die sich leider keinen Milimeter bewegen liess. Aus diesem Grund musste die Terasse (und die entsprechende Unterkonstruktion auf diese große Platte gelegt werden. (130x70xganz schön dick und mächtig schwer) 
Die eigentliche Unterkonstruktion besteht aus 6x6 Holzbohlen, die in einem Abstand von 50cm parallel zueinander verlegt sind. Als besonderen Clou haben wir unseren Sonnenschirmständer in die Unterkonstruktion integriert, so daß später nur noch das entsprechende Halterohr für die Aufnahme des Schirmes auf der Terasse zu sehen ist. 
Nachdem die Unterkonstruktion fertig verlegt war, konnte die eigentliche Terasse verlegt werden. 
Zu guter letzt wurde die Terasse vollständig durch Beeteinfassungen in Form von Holz-Rollboards eingefasst und die neu entstandenen Beete (infolge der Verkleinerung der Terasse) mit neuen Pflanzen begrünt. 
Mittlerweile sind die Pflanzen rundherum schon kräftig am wachsen. In 1-2 Jahren wird die neue Terasse hoffentlich vollständig umgrünt sein.